Konzept

1. Vorwort
2. Warum eine TKA Grundschule in St. Georgen
3. Das Besondere an unserem Konzept
4. Was uns wichtig ist
5. Die pädagogischen Ideen/Grundlagen/Prinzipien
5.1 Wissenschaftliche Basis und Background
5.2 Beispiele aus der Praxis
5.3 Übergänge sanft gestalten
5.5 Die achtungsvolle Beziehung als Grundlage des Lernens
5.6 Die Bedeutung der Gruppe für die Kinder und das Lernen
5.7 Schul und Unterrichtsklima Schulhaus und Umgebung
5.8 Achtsamkeit im Hinblick auf die ideellen und materiellen Ressourcen
6. Lernverständnis
7. Übersicht über die Organisation des Schulalltags
8. Lehrplan/Lernfelder/Inhalte
9. Schulaufnahme/Beiträge


Die Bedeutung der Gruppe für die Kinder und das Lernen



Selbständigkeit und Solidarität zu lernen und zu üben ist nur im Zusammenleben und Zusammenarbeiten mit anderen möglich. Die Möglichkeit, dass sich beides nebeneinander entwickeln kann, besteht darin, dass die Kinder erfahren, dass sich das Individuum ohne Gegenüber, ohne Gruppe nicht entwickeln, nicht weiterentwickeln kann. Beispiel: Künstlerischer Unterricht Es werden sowohl Einzelunterrichte als auch Gemeinschaftsunterrichte erteilt. Im Einzelunterricht erlernt jedes Kind das Beherrschen eines oder mehrerer Instrumente durch das Vermitteln der individuell notwendigen Kenntnisse durch hochqualifizierte Dozenten der TKA TanzKunstAkademie. Im Gemeinschaftsunterricht wird das Kind an Proben und Aufführungen teilnehmen. Hierdurch lernt das Kind das Positive und Verstärkende der Gruppe kennen und begreift sich als wichtiger Teil des Ganzen.